Absatz

In der Textgestaltung ist ein Absatz (lat. passus) ein zusammenhängender Textabschnitt, der aus einem oder mehreren Sätzen (Fließtext) besteht. Die Typographie versteht darunter eine sinngerechte Gliederung einer Schriftsatzarbeit mittels Zeilenumbruch mit Texteinzug am Neubeginn der neuen Zeile 1 ) oder einer Leerzeile; 2 ) mit einer neuen Zeile beginnender Abschnitt in einem geschriebenen oder gedruckten Text. 3 ) 4 )

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Share / Beitrag teilen:

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Informationen / Tipps   [ + ]

1.Anmerkung: In der Lesetypographie sollte der Text mittels Einzüge am linken Rand gegliedert werden. Die Andeutung der Gliederung durch eine Leerzeile stört hier den Leserhythmus.
2.Anmerkung: In der Lesetypographie deutet eine Leerzeile einen völlig neuen Sinnschritt (z.B. Szenenwechsel) an.
3.Literaturempfehlung: Tschichold, Jan: Erfreuliche Drucksachen durch gute Typographie, Ravensburg, 1960. Reprint bei Maro-Druck Augsburg.
4.Literaturempfehlung: Tschichold, Jan: Schriften 1925-1974, Band 2, Brinkmann und Bose, ISBN 3-922660-36-3.