Giessbach

Typographischer Terminus für einen lückenhaften, schlecht »ausgeschlossenen« Blocksatz, bei dem mehrere untereinander stehende, meist zu große und zu ungleichmäßige Wortzwischenräume Lücken im Textbild erzeugen, welche im übertragenen Sinne optisch einen »Giessbach« (Bergbach mit Wasserfall) ergeben. Schriftsatzfehler; auch als »Bach« bezeichnet; altdeutsche Schreibweise »Gießbach«. 

Das Auge fällt bei Giessbächen im Schriftsatz während des Fixationsprozesses gewissermaßen durch den Text bzw. durch die Zeilen. Ein Giessbach erschwert bzw. verlangsamt den Leseprozess und beeinträchtigt die Lesbarkeit eines Textes. Giessbäche entstehen insbesondere durch automatisch generierten Blocksatz, der nicht händisch nachbearbeitet wurde. 1 ) 2 )

Beispiel eines durchgehend sehr schlecht »ausgeschlossenen« Blocksatzes. Automatisch generierter Blocksatz verursacht meist zu weite und zu unregelmäßige Wortzwischenräume, die in der Regel Giessbäche ergeben, insbesondere bei schmalen Spalten. Giessbäche sind nicht nur unästhetisch, sondern sie erschweren massiv den Leseprozess, da das Auge durch die Zeilen fällt. Anmerkung: Im Beispiel ist nur einer von vielen Giessbächen mit Pfeilen gekennzeichnet.
Beispiel eines durchgehend sehr schlecht »ausgeschlossenen« Blocksatzes. Automatisch generierter Blocksatz verursacht meist zu weite und zu unregelmäßige Wortzwischenräume, die in der Regel Giessbäche ergeben, insbesondere bei schmalen Spalten. Giessbäche sind nicht nur unästhetisch, sondern sie erschweren massiv den Leseprozess, da das Auge durch die Zeilen fällt. Anmerkung: Im Beispiel ist nur einer von vielen Giessbächen mit Pfeilen gekennzeichnet.

Zu den häufigsten Ursachen von Giessbächen zählen – neben automatisch generierten Blocksatz – zu schmale Spalten (Kolumnen), Fonts mit schlechten Kerning, fehlerhaft eingestellte Formatoptionen in DTP Desktop Publishing Software (z.B. Einstellungen für Wortabstände oder Silbentrennungen) und schlecht programmierte HTML Codes bzw. CSS Cascading Style Sheets. 3 )

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Share / Beitrag teilen:

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Informationen / Tipps   [ + ]

1.Anmerkung: In den Satzarten Axialsatz und Flattersatz treten selten Gießbäche auf.
2.Tipp: Da gleichmäßige Wortabstände ein wesentlicher Qualitätsmaßstab eines Schriftsatzes sind, muss Blocksatz grundsätzlich immer manuell nachbearbeitet werden.
3.Anmerkung: HTML Hypertext Markup Language und CSS Cascading Style Sheets ist ein weltweiter Standard des W3C (World Wide Web Consortium). Informationen verfügbar unter http://www.w3c.de/about/ (30.05.2016).