Goldener Schnitt und die Nautilus Spirale (Goldene Spirale)

Die »Nautilus Spirale« symbolisiert Phi (Φ) als natürliche Präsenz in der Natur. Allerdings fällt der Mythos von der »Goldenen Spirale« sehr schnell in sich zusammen, sobald ihre Form und Proportion mathematisch mit natürlichen Spiralformen in der Natur verglichen werden. Diese »Schablone« ist zwar hübsch anzusehen, ist aber weder bei der Konstruktion noch beim Nachweis des Goldenen Schnitts von Nutzen.

Die »Nau­ti­lus Spi­ra­le« sym­bo­li­siert Phi (Φ) als natür­li­che Prä­senz in der Natur. Aller­dings fällt der Mythos von der »Gol­de­nen Spi­ra­le« sehr schnell in sich zusam­men, sobald ihre Form und Pro­por­ti­on mathe­ma­ti­sch mit natür­li­chen Spi­ral­for­men in der Natur ver­gli­chen wer­den. Die­se »Scha­blo­ne« ist zwar hüb­sch anzu­se­hen, ist aber weder bei der Kon­struk­ti­on noch beim Nach­weis des Gol­de­nen Schnitts von Nut­zen.

Die »Nau­ti­lus Spi­ra­le« sym­bo­li­siert Phi (Φ) als natür­li­che Prä­senz in der Natur. Aller­dings fällt der Mythos von der »Gol­de­nen Spi­ra­le« sehr schnell in sich zusam­men, sobald ihre Form und Pro­por­ti­on mathe­ma­ti­sch mit natür­li­chen Spi­ral­for­men in der Natur ver­gli­chen wer­den. Die­se »Scha­blo­ne« ist zwar hüb­sch anzu­se­hen, ist aber weder bei der Kon­struk­ti­on noch beim Nach­weis des Gol­de­nen Schnitts von Nut­zen. Info­gra­fik: www​.typo​l​e​xi​kon​.de