Haarlinie

1. Feine Linie mit einer Liniendicke bzw. Strichstärke von 0,075 mm bzw. 1/5 Didot-Punkt. Auch als »Feines Linienbild« bezeichnet. 1 )

2. Synonym für »Haarstrich«, einem horizontalen Verbindungsstrich eines Buchstabens, z.B. bei der Majuskel H oder der Ziffer 4.

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Share / Beitrag teilen:

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Informationen / Tipps   [ + ]

1.Anmerkung: Bei Bürodruckern werden Haarlinien in der Regel ausreichend dargestellt, in gewerblichen Druckverfahren, z.B. im Offsetdruck, kann es jedoch zu Problemen kommen. Haarlinien sollten deshalb grundsätzlich nicht gerastert und in einer Volltonfarbe gedruckt werden.