Impressum bei Prospekten

Beispiel eines Impressums eines Prospekts des Goethe-Instituts. Das Impressum erstreckt sich über eine Seite, die prominent auf der letzten Seite vor dem hinteren Vorsatz (Fliegendes Blatt) platziert wurde. In diesem Fall hat das Impressum nicht nur die Funktion einer gesetzlichen Herkunftsangabe, sondern auch der einer kulturellen Anspruchshandlung, die die Wertschätzung gegenüber der Personen zum Ausdruck bringt, die direkt (z.B. die Redakteure) und indirekt (z.B. die Schriftgestalter) an der Herstellung mitgewirkt haben. Bildzitat aus »Goethe-Institut Sponsoring«. © Goethe-Institut Zentralverwaltung, München. Grafikdesign: Atelier Beinert, Berlin.

Beispiel eines Impressums eines Prospekts des Goethe-Instituts. Das Impressum erstreckt sich über eine Seite, die prominent auf der letzten Seite vor dem hinteren Vorsatz (Fliegendes Blatt) platziert wurde. In diesem Fall hat das Impressum nicht nur die Funktion einer gesetzlichen Herkunftsangabe, sondern auch der einer kulturellen Anspruchshandlung, die die Wertschätzung gegenüber der Personen zum Ausdruck bringt, die direkt (z.B. die Redakteure) und indirekt (z.B. die Schriftgestalter) an der Herstellung mitgewirkt haben. Bildzitat aus »Goethe-Institut Sponsoring«. © Goethe-Institut Zentralverwaltung, München. Grafikdesign: Atelier Beinert, Berlin.

Beispiel eines Impressums eines Prospekts des Goethe-Instituts. Das Impressum erstreckt sich über eine Seite, die prominent auf der letzten Seite vor dem hinteren Vorsatz (Fliegendes Blatt) platziert wurde. In diesem Fall hat das Impressum nicht nur die Funktion einer gesetzlichen Herkunftsangabe, sondern auch der einer kulturellen Anspruchshandlung, die die Wertschätzung gegenüber der Personen zum Ausdruck bringt, die direkt (z.B. die Redakteure) und indirekt (z.B. die Schriftgestalter) an der Herstellung mitgewirkt haben. Bildzitat aus »Goethe-Institut Sponsoring«. © Goethe-Institut Zentralverwaltung, München. Grafikdesign: Atelier Beinert, Berlin.