Bernard de Montfaucon (1655–1741)

Bernard de Montfaucon (1655–1741) gilt als Begründer der historischen Hilfswissenschaft Paläographie. Porträt (Ausschnitt): Kupferstich aus dem Jahre 1744 nach einem Motiv des Malers Charles-Étienne Geuslain (1685–1765), Paris. Kupferstecher: Benoît Audran II., Paris. Quelle: Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Inventarnummer II 3602.2).

Bernard de Montfaucon (1655–1741) gilt als Begründer der historischen Hilfswissenschaft Paläographie. Porträt (Ausschnitt): Kupferstich aus dem Jahre 1744 nach einem Motiv des Malers Charles-Étienne Geuslain (1685–1765), Paris. Kupferstecher: Benoît Audran II., Paris. Quelle: Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Inventarnummer II 3602.2).

Bernard de Montfaucon (1655–1741) gilt als Begründer der historischen Hilfswissenschaft Paläographie. Porträt (Ausschnitt): Kupferstich aus dem Jahre 1744 nach einem Motiv des Malers Charles-Étienne Geuslain (1685–1765), Paris. Kupferstecher: Benoît Audran II., Paris. Quelle: Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Inventarnummer II 3602.2).