Papierformate DIN 476

Deutsche Norm für Papierformate, die durch das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) 1 ) 1922 in der DIN-Norm 476 festgelegt wurde. 2 ) 3 ) In dieser DIN-Norm ist die Vorzugsreihe DIN A (beschnitten) sowie die Zusatzreihen DIN B (unbeschnittenes Format) und DIN C (Versandhüllen) festgelegt.

Für Korrespondenzpapiere und Formulare ist in Deutschland in der Regel das DIN A4-Format  üblich. 4 )

Papierformate DIN 476, Vorzugsreihe A, beschnitten

Alle A-Formate haben ein Seitenverhältnis von der Seitenlänge zur Diagonallänge eines Quadrats, also ein Verhältnis 1 zu Wurzel aus 2, was einem Seitenverhältnis 1:1,414 (abgerundet) entspricht. Dadurch ist es möglich, einen DIN A0-Papierbogen (entspricht einem Quadratmeter) verlustfrei zu teilen. Das Verhältnis Breite zu Höhe beträgt damit rund 5:7.  

FormatBeschnittenes Format Breite x HöheAnmerkung
DIN A0841 mm x 1189 mm
DIN A1594 mm x 0841 mm
DIN A2420 mm x 0594 mm
DIN A3297 mm x 0420 mm
DIN A4210 mm x 0297 mmDeutsches Briefformat
DIN A5148 mm x 0210 mm
DIN A6105 mm x 0148 mm
DIN A7074 mm x 0105 mm
DIN A8052 mm x 0074 mm

 

Papierformate DIN 476, Zusatzreihe B, unbeschnitten

Die Zusatzreihe DIN B 5 ) 9 ) beschreibt die – von DIN A ausgehenden – unbeschnittenen Druckbogenformate.

FormatUnbeschnittenes Format Breite x Höhe
DIN B01000 mm x 1414 mm
DIN B10707 mm x 1000 mm
DIN B20500 mm x 0707 mm
DIN B30353 mm x 0500 mm
DIN B40250 mm x 0353 mm
DIN B50176 mm x 0250 mm
DIN B60125 mm x 0176 mm
DIN B70088 mm x 0125 mm
DIN B80062 mm x 0088 mm

 

Papierformate DIN 476, Zusatzreihe C, beschnitten

Die Zusatzreihe DIN C 6 ) und das DIN Lang-Format 7 ) 8 ) beschreiben die Maße für Versandtaschen, Briefhüllen, Kuverts, Umschläge zum Versand von DIN A-Formaten. 

FormatBeschnittenes Format Breite x Höhe
DIN C0917 mm x 1297 mm
DIN C1648 mm x 0917 mm
DIN C2458 mm x 0648 mm
DIN C3324 mm x 0458 mm
DIN C4229 mm x 0324 mm
DIN C5162 mm x 0229 mm
DIN C6114 mm x 0162 mm
DIN C7081 mm x 0114 mm
DIN C8057 mm x 0081 mm
DIN Lang220 mm x 0110 mm

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Teilen

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Informationen / Tipps   [ + ]

1. Weiterführende Informationen: www.din.de.
2. Anmerkung: Außerhalb Deutschlands existieren in der Regel andere Normen und Maßsysteme.
3. Tipp: Bei der Konstruktion von Gestaltungsrastern ist es mehr als ratsam, nationale und internationale Normen und Richtlinien zu verifizieren. Denn Unwissenheit schützt bekanntermaßen nicht vor den erschreckend hohen monetären Folgen unüberlegter Formate.
4. Anmerkung: Feinstpapiere mit Büttenrand können von der DIN-Norm abweichen.
5. Tipp: Bei DIN B-Druckbogenformaten sollte in der Regel die Laufrichtung beachtet werden. Hier »schummeln« oftmals viele Druckereien, was allerdings hinterher bei der buchbinderischen Verarbeitung oder bei der Beschriftung durch Laser- oder Tintenstrahldrucker negative Konsequenzen haben kann. Beispielsweise kann sich bei einer falschen Laufrichtung das Papier wellen oder krümmen.
6. Anmerkung: Bei DIN C-Formaten ist es wichtig, die jeweiligen postalischen Versandbedingungen (z.B. Deutsche Post AG ®, UPS ®, FedEx ®, DHL ®) zu beachten.
7. Anmerkung: Bei DIN Lang-Briefhüllen existieren trotz Normung – je nach Hersteller – unterschiedliche Fensterformate und -positionen.
8. Anmerkung: Bei vielen deutschen Papierhändlern wird ein Briefkuvert in DIN Lang als DL-Hülle bezeichnet.
9. Tipp: Bei unbeschnittenen Druckbogenformaten mit durchlaufenden Wasserzeichen, bei Briefpapieren in der Regel vier Nutzen je Rohbogen, muss die korrekte Ausrichtung jedes einzelnen Wasserzeichens, also je Nutzen, nach den Angaben des Herstellers oder des Designers erfolgen.