Schriftlinien: Oberlängen, Mittellängen und Unterlängen

Vier Hauptschriftlinien ordnen die vertikale Typometrie von Buchstaben eines lateinischen Alphabets in Majuskelhöhe (Versalhöhe), Oberlänge, Mittellänge und Unterlänge.

Vier Haupt­schrift­li­ni­en ord­nen die ver­ti­ka­le Typo­me­trie von Buch­sta­ben eines latei­ni­schen Alpha­bets in Majus­kel­hö­he (Ver­sal­hö­he), Ober­län­ge, Mit­tel­län­ge und Unter­län­ge.

Vier Haupt­schrift­li­ni­en ord­nen die ver­ti­ka­le Typo­me­trie von Buch­sta­ben eines latei­ni­schen Alpha­bets in Majus­kel­hö­he (Ver­sal­hö­he), Ober­län­ge, Mit­tel­län­ge und Unter­län­ge. Quel­le: Typo​l​e​xi​kon​.de