Schriftsatzart

Typographische Bezeichnung für eine mehrzeilige Satzanordnung; Ausrichtung und Relativierung von Zeilenanfängen, Zeilenenden, Zeilenlängen und Zeilenlinien eines Schriftsatzes zueinander. Abkürzung Satzart. Plural Schriftsatzarten bzw. Satzarten.

Zu den Schriftsatzarten zählen

  • Axialsatz (symmetrischer Flattersatz)
  • Blocksatz
  • Flattersatz (asymmetrischer Flattersatz)
    • Deutscher Flattersatz
    • Dramaturgischer Flattersatz
    • Englischer Flattersatz
    • Handkorrigierter Rauhsatz
    • Lyrischer Flattersatz (Gedichtsatz)
    • Rauhsatz
    • Schweizer Rauhsatz
  • Formelsatz
    • Kaufmännischer Formelsatz
    • Wissenschaftlicher Formelsatz
      • Chemischer Formelsatz
      • Mathematischer Formelsatz
      • Physikalischer Formelsatz
  • Formsatz 
    • Freie Zeilenanordnung
    • Freier Formsatz
    • Kontursatz
  • Tabellensatz

Die Wahl der Schriftsatzart wird im Segment der Makrotypographie beim Entwurf eines Gestaltungsrasters, Satzspiegels oder Umbruchsystems festgelegt. Die Schriftsatztechnik, z.B. eine bestimmte Rauhsatztechnik, gehört in den Bereich der Mikrotypographie. 1 ) 2 )

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Share / Beitrag teilen:

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Informationen / Tipps:   [ + ]

1.Anmerkung: »Linksbündig« oder »Rechtsbündig« ist eine Schriftsatzausrichtung, keine Schriftsatzart.
2.Literaturempfehlung: Willberg, Hans Peter und Friedrich Forssman: Lesetypografie, Verlag Hermann Schmidt, Mainz, 4, ISBN 978–3–87439–800–8.