Spaltenabstand

In der Typographie wird der Abstand zwischen zwei oder mehreren Satzspalten bzw. Kolumnen (Textspalten) als Spaltenabstand, Satzspaltenabstand, Kolumenabstand, Kolumnenzwischenraum oder als Zwischenschlag bezeichnet. 

Die Evaluierung des Spaltenabstands gehört in das Segment der Makrotypographie. Spaltenabstände zählen zum Kolumnenraster (Spaltenraster) und werden in einem Satzspiegel, einem Gestaltungsraster bzw. in einem CSS Cascading Style Sheets 1 ) dokumentiert.

Beispiel eines 3-spaltigen Gestaltungsrasters mit integrierten Kolumnenraster, Zeilenraster und Bildraster. Die (zwei) vertikalen Weißräume werden als Spaltenabstände bzw. Zwischenschläge bezeichnet.
Beispiel eines 3-spaltigen Gestaltungsrasters mit integrierten Kolumnenraster, Zeilenraster und Bildraster. Die (zwei) vertikalen Weißräume werden als Spaltenabstände bzw. Zwischenschläge bezeichnet.

Spaltenabstände werden in unterschiedlichen Maßeinheiten (z.B. Millimeter, Pixel oder Typographischer Punkt) gemessen. Kolumnen können durch Weißraumzwischenschläge oder mit stumpffeinen bzw. halbfetten Spaltenlinien (Kolumnenlinien) getrennt werden. Im materiellen Schriftsatz (z.B. Bleisatz) zählt der Blanko-Zwischenschlag zum Blindmaterial.

Bei digitalen Desktop-Anwendungen sind fixe, einheitliche Spaltenabstände – wie sie bei Druckerzeugnissen machbar sind –  grundsätzlich nicht möglich, da die Spaltenabstände – z.B. bei Responsive Websites – auf unterschiedlichen Monitorgrößen unterschiedlich groß dargestellt werden bzw. das Layout sich an die unterschiedlichen Viewport-Größen anpasst. In der Webtypographie sind Spaltenabstände somit relativ. 

Thesen zum Spaltenabstand

  • Im mehrspaltigen Schriftsatz (Spaltensatz) haben die Binnenflächen zwischen den Kolumnen unmittelbar Einfluss auf den Grauwert einer Seite bzw. Doppelseite.
  • Spaltenlinien benötigen deshalb breitere Zwischenschläge.
  • Spaltenabstände werden immer in optischer Relation zur Satzbreite bemessen.
  • Im Idealfall wird die Relation zwischen Spaltenabstand und Texteinzug berücksichtigt.
  • Im Blocksatz stehen mögliche Spaltenlinien rechts, im asymmetrischen Flattersatz links von der Kolumne.
  • Im Schön- und Widerdruck unterliegen Spaltenabstände der Registerhaltigkeit.
  • Ein Spaltenabstand sollte immer größer als der größte Wortzwischenraum einer benachbarten Kolumne sein.
  • Der Spaltenabstand sollte grundsätzlich deutlich kleiner als der Kopfsteg, Fußsteg, Bundsteg und Außensteg sein.
  • Blocksatz verträgt engere Spaltenabstände als asymmetrischer Flattersatz.

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Share / Beitrag teilen:

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Informationen / Tipps:   [ + ]

1.Anmerkung: CSS Cascading Style Sheets ist ein weltweiter Standard des W3C (World Wide Web Consortium). Informationen verfügbar unter http://www.w3c.de/about/ (29.10.2017).