Villardscher Teilungskanon Infografik 5

Konstruktionsprinzip des Villardschen Teilungskanons für einen Buchsatzspiegel. Infografik 5: Die Schnitt- und Bezugspunkte der Diagonalen auf Recto können auch dazu verwendet werden, den Buchsatzspiegel systematisch in einen Gestaltungsraster mit gleich großen Rasterflächen zu transformieren. In diesem Beispiel werden zuerst die senkrechten Hilfslinien eingezeichnet.

Kon­struk­ti­ons­prin­zip des Vil­lard­schen Tei­lungs­ka­nons für einen Buch­satz­spie­gel. Info­gra­fik 5: Die Schnitt- und Bezugs­punk­te der Dia­go­na­len auf Rec­to kön­nen auch dazu ver­wen­det wer­den, den Buch­satz­spie­gel sys­te­ma­ti­sch in einen Gestal­tungs­ras­ter mit gleich gro­ßen Ras­ter­flä­chen zu trans­for­mie­ren. In die­sem Bei­spiel wer­den zuer­st die senk­rech­ten Hilfs­li­ni­en ein­ge­zeich­net.

Kon­struk­ti­ons­prin­zip des Vil­lard­schen Tei­lungs­ka­nons für einen Buch­satz­spie­gel. Info­gra­fik 5: Die Schnitt- und Bezugs­punk­te der Dia­go­na­len auf Rec­to kön­nen auch dazu ver­wen­det wer­den, den Buch­satz­spie­gel sys­te­ma­ti­sch in einen Gestal­tungs­ras­ter mit gleich gro­ßen Ras­ter­flä­chen zu trans­for­mie­ren. In die­sem Bei­spiel wer­den zuer­st die senk­rech­ten Hilfs­li­ni­en ein­ge­zeich­net. Quel­le: www​.typo​l​e​xi​kon​.de