Villardscher Teilungskanon Infografik 7

Konstruktionsprinzip des Villardschen Teilungskanons für einen Buchsatzspiegel. Infografik 7: Schlussendlich ergibt sich in diesem Beispiel jeweils ein 9x9-Gestaltungsraster auf Verso und Recto. Je nach Papierformat und vorgegebem Seitenverhältnis der Hypotenuse können sich so auch 6x6-Raster, 12x12-Raster etc. ergeben.

Kon­struk­ti­ons­prin­zip des Vil­lard­schen Tei­lungs­ka­nons für einen Buch­satz­spie­gel. Info­gra­fik 7: Schluss­end­li­ch ergibt sich in die­sem Bei­spiel jeweils ein 9x9-Gestal­tungs­ras­ter auf Ver­so und Rec­to. Je nach Papier­for­mat und vor­ge­ge­bem Sei­ten­ver­hält­nis der Hypo­te­nu­se kön­nen sich so auch 6x6-Ras­ter, 12x12-Ras­ter etc. erge­ben.

Kon­struk­ti­ons­prin­zip des Vil­lard­schen Tei­lungs­ka­nons für einen Buch­satz­spie­gel. Info­gra­fik 7: Schluss­end­li­ch ergibt sich in die­sem Bei­spiel jeweils ein 9×9−Gestal­tungs­ras­ter auf Ver­so und Rec­to. Je nach Papier­for­mat und vor­ge­ge­bem Sei­ten­ver­hält­nis der Hypo­te­nu­se kön­nen sich so auch 6x6-Ras­ter, 12x12-Ras­ter etc. erge­ben. Quel­le: www​.typo​l​e​xi​kon​.de