Grundlagen

UNIVERSELL

Schriftgeschichte – Chronographie vom Kerbzeichen bis zur digitalen Schriftlichkeit
Schriftgeschichte von 5300 v. Chr. bis heute. Eine Chronographie der Schriftentwicklung vom Kerbzeichen bis zur digitalen Schriftlichkeit…

Kalligraphie – Die Kunst des Schönschreibens
Ursprung, Definition und Historie. Die Kalligraphie prägte unsere gesamte 7.500jährige Schriftgeschichte. Die Mehrheit aller westeuropäischen Druckschriften und Screen Fonts basiert auf einer kalligraphischen Formgebung…

Grafikdesign – Definition, Etymologie und Geschichte
Unter Grafikdesign versteht man die grafische Gestaltung von zweidimensionalen Flächen mittels Typografie, Bild, Farbe und Material; Medium, um Sprache und Gedanken visuell darzustellen sowie theoretische Zusammenhänge sichtbar, lesbar und augenscheinlich vermittelbar zu machen…

Corporate Design – Ursprung, Geschichte und Definition
Ursprung, Geschichte und Definition des Corporate Designs (CD). Terminus für die einheitliche visuelle Darstellung einer Unternehmung in den Segmenten Kommunikation- und Grafikdesign, Industriedesign, Architektur und Werbung; visuelles Erscheinungsbild eines Unternehmens…

Aldusblatt

TYPOGRAFIE

Typografie – Definition, Etymologie und Geschichte
Definition, Etymologie und Geschichte der europäischen Typografie. Allograph »Typografie«; neusprachliche Abkürzung »Typo«. Typografie umfasst heute sowohl theoretische als auch praktische Disziplinen sowie unterschiedliche kulturtheoretische und gestalterische Betrachtungsweisen…

Makrotypografie – Definition und Abgrenzung
In der Makrotypografie werden der Gestaltungsaufbau, die Ästhetik (Ordnungsprinzipien), die Komplexität und der didaktische Nutzen eines visuellen Kommunikationsmittels bzw. Mediums definiert…

Mikrotypografie – Definition und Abgrenzung
Auch als Detailtypografie bezeichnet. Im Gegensatz zur Makrotypografie beschreibt die Mikrotypografie die Schrift und ihre Anwendung selbst…

Lesbarkeit – Definition, Thesen und Kriterien
Was ist Lesbarkeit? Eine Definition im Sinne der Typografie. Historie, Thesen, Tipps und Kriterien zur besseren Lesbarkeit von Schriften und Schriftsätzen…

Aldusblatt

SCHRIFT 

Schriftwahl – Professionelle Wahl von Schriften für Druck und Web
Typografische Kriterien für die Wahl von Schriften im DTP. Aufgabe, Zweck, Charakter, Implementierung, Kosten und Nutzung eines OpenType und Web Fonts…

Font – Computer Font (Schrift für Computer)
Definition, Technologien, OpenType Formate, Bezugsquellen, Installation, Lizenzen, Kosten und Konvertierung von Fonts…

Webfonts – Digitale Schriften für Websites und Webanwendungen
Definition, Bezugsquellen, Lizenzen, Kosten, Datenschutz, Formate, Browser, Einbettung, Schriftschnitte und Ausdruck von Webfonts (Web Fonts)…

Font Foundry – Hersteller, Händler, Portale und Webshops für Schriften
Definition, Ursprung, Lizenzen, Kosten, Schriftformate und eine aktuelle Auswahl von über 100 Herstellern, Händlern, Webportalen und Webshops, die über das Internet kostenfreie und kostenpflichtige digitale Schriften (Fonts) anbieten…

Urheberrecht für Schriften und Mythos Schriftsoftware – Eine Kritik
Eine kritische Anmerkung von Wolfgang Beinert zum vermeintlichen Urheberrecht und der Nutzung von Schriften…

Schriftklassifikation – Klassifikation von Schriften nach Formmerkmalen
Definition, Klassifikationmodelle und Beispiele. Die Klassifikation von Schriften (Fonts) dient dem Ordnen, Katalogisieren und der Pflege von Schriften in Schriftenbibliotheken sowie dem Studium von Schriften…

Schriftmischung – Das Mischen von Schriften in der Typografie
Ursprung, Historie, Definition, Motive und Methoden. Das gezielte Mischen von zwei oder mehreren Schriften ist eine Methode, die Typologie eines Textes systematisch zu visualisieren, die Ausdrucksmöglichkeiten einer Sprache zu erweitern und die Ästhetik eines Schriftsatzes zu optimieren…

Die wichtigsten Schriftarten

Antiqua – Schriftgattung, Hauptschriftgruppe und Schriftart mit Serifen (Serif)
Ursprung, Geschichte und Beispiele der Antiqua, einer Schrift mit und ohne Serifen römischer Herkunft. Abgesehen von Gebrochenen Schriften und Nichtrömischen Schriften, gehören alle lateinische Schriften zu dieser Schriftgattung. Die Antiqua ist die führende Verkehrsschrift der westlichen Welt…

Grotesk – Hauptschriftgruppe und Schriftart ohne Serifen (Sans Serif)
Ursprung, Geschichte und Merkmale der Grotesk, einer Schrift ohne Serifen. Hauptschriftgruppe und Schriftart, die im Sinne der Schriftklassifikation zur Schriftgattung der Antiqua-Schriften zählt. Auch als »Serifenlose Linear-Antiqua«, »Endstrichlose« oder als »Sans Serif« bezeichnet…

Egyptienne – Hauptschriftgruppe und Schriftart mit betonten Serifen (Slab Serif)
Antiqua Schriften mit betonten Serifen; auch als »Serifenbetonte Antiqua«, »Serifenbetonte Linear Antiqua« oder als »Slab Serif« bezeichnet. Hauptschriftgruppe, die im Sinne der typografischen Schriftklassifikation zur Schriftgattung der Antiqua gehört…

Fraktur – Schriftgattung und Schriftart
Ursprung und Geschichte der Fraktur. Hauptschriftgruppe, die im Sinne der Schriftklassifikation zu der Schriftgattung der »Gebrochenen Schriften« zählt. Auch als »Deutsche Schrift« bezeichnet. Die Fraktur war über 400 Jahre die Buch- und Verkehrsschrift und bis 1941 die offizielle Amtsschrift der Deutschen…

Aldusblatt

ZIFFERN UND ZAHLEN

Römische Zahlen – Römische Zählzeichen
Ursprung, Geschichte und Beispiele. Mit Römischen Zahlen können alle Zahlen mittels sieben Majuskeln dargestellt werden. In der Typografie werden sie primär als Ordinalszahlen, als mathematische Sonderzeichen, als Gliederungszeichen und als Inschriften im Bereich der Architektur und Kunst verwendet…

Arabische Ziffern – Indo-Arabische Ziffern
Geschichte der ArabischenZiffern bzw. der Indo-Arabischen Ziffern, die mit Beginn des 13. Jahrhunderts in Westeuropa die Römischen Zahlen ablösten und die Weiterentwicklung der höheren Mathematik und der Naturwissenschaften ermöglichten…

Mediävalziffern – Älteste Form der Arabischen Ziffern in der Typografie
Typografischer Terminus für Arabische Ziffern mit variierenden Ober- und Unterlängen im Vierliniensystem. Mediävalziffern sind im lateinischen Alphabet die älteste Form der Indo-Arabische Ziffern. Auch als Minuskelziffern, Gemeine Ziffern, Charakterziffern oder Nautische Ziffern bezeichnet…

Majuskelziffern – Versalziffern
Typografischer Terminus für die Indo-Arabische Ziffern ohne variierende Oberlängen und Unterlängen im Zweiliniensystem, die im typometrischen Hauptschriftliniensystem von der Grundlinie bis zur H-Linie (Majuskelhöhe) reichen. In der Typografie werden sie insbesondere im Tabellensatz verwendet…

Tabellenziffern – Dicktengleiche Ziffern
Tabellenziffern sind nichtproportionale, dicktengleiche Arabische Ziffern, die sich speziell für den mathematischen Formelsatz, den kaufmännischen Tabellensatz und das Coding (Programmieren) eignen…

Zahlengliederung – Gliederung von Zahlen und Werten
Die korrekte Gliederung von Bankverbindung (IBAN, BIC), Datum, Domain, E-Mail, Längengrad, Breitengrad, Handelsregister, Postadresse (PLZ, Straße, Hausnummer, Postfach, Packstation), Steuernummer, Telefonnummer, Telex, Uhrzeit, Währungen, Wertangaben, Gewichten und Maßangaben…

Aldusblatt

MASS- UND KONSTRUKTIONSSYSTEME

Maßsysteme und Maßeinheiten – in der Typografie und im Grafikdesign
Definition und Auflistung der wichtigsten Maßsysteme für physikalische Medien (z.B. Druckerzeugnisse) und Maßeinheiten in CSS Cascading Style Sheets für virtuelle Medien (z.B. Websites)…

Typografischer Punkt – Maßsystem in der Typografie
Definition und Historie des typografischen Punkts mit Umrechnungstabellen für Truchet-Punkt, Fournier-Punkt, Didot-Punkt, Pica Point, PostScript Point bzw. DTP-Punkt…

Gestaltungsraster – Ordnungssystem in der Typografie
Ordnungs- und Konstruktionssystem für ein durchgängiges Design, um Text, Bild und Fläche zu strukturieren. Auch als Raster oder Layoutraster bezeichnet. Schema für ein durchgängiges Design von Schriften, Druckwerken, Benutzeroberflächen und dreidimensionalen grafischen Objekten…

Buchsatzspiegel – Satzspiegel bei Büchern und buchähnlichen Publikationen
Definition, Historie, Konstruktion und Beispiele. Ein Buchsatzspiegel ist ein schematisches Ordnungssystem für eine Buchdoppelseite. Er gliedert die bedruckten und unbedruckten Flächen einer Buchdoppelseite. Kurzform »Satzspiegel«. Auch als »Schriftspiegel« bezeichnet…

Aldusblatt

DIE WICHTIGSTEN PAPIERFORMATE

Papierformate DIN 476 – Vorzugsreihen A, B und C
Deutsche Norm für Papierformate, die durch das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) 1922 in der DIN-Norm 476 festgelegt wurde. In dieser DIN-Norm ist die Vorzugsreihe DIN A (beschnitten) sowie die Zusatzreihen DIN B (unbeschnittenes Format) und DIN C (Versandhüllen) festgelegt…

Plakatformate DIN 683 – Liste der Standardformate in Deutschland
Plakatformate, Plakatgrößen und Plakatmaße in Deutschland. DIN, Säulenplakate, Großflächenplakate, Panoramaflächen, Superposter und City-Light-Poster…