Breitbahn

»Breitbahn« (BB) ist ein Fachbegriff aus dem gewerbespezifischen Sprachschatz dspr. Papierhersteller, dem polygrafischen Gewerbe (Druckwesen) und der Druckweiterverarbeitung (z.B. Buchbinderische Verarbeitung) für einen Papierbogen (Druckbogen), dessen lange Seite aus der Breite einer industriell hergestellten Papierrolle geschnitten wurde; Breitbahnpapier; Breitbahnbogen.

Nach der DIN 6725 1)  läuft die Laufrichtung eines Breitbahnbogens – die insbesondere bei der Buchbinderischen Weiterverarbeitung wichtig ist – parallel zur kurzen Seite des Papierbogens. Der Bogen liegt folglich breit in der Papierbahn bzw. die kurze Kante liegt längs der gerichteten Papierfaser. Das Pendant ist die Schmalbahn (SB).

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Tipps:
Quellen / Literatur / Anmerkungen / Tipps:
1 Anmerkung: Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) ist eine deutsche Normungsorganisation mit Sitz in Berlin. Weiterführende Informationen online verfügbar unter www.din.de (4.5.2022).