Unterschneiden einer Drucktype

Unterschneidung der physischen Drucktypen »W« und »a« im normalen Breitenlauf (Normalschriftweite) einer Proportionalschrift mit Serifen. Durch die Unterschneidung (Zeichenabstand-Kerning) reduziert sich der Zeichenabstand innerhalb des Unterschneidungspaars (Kerning-Paars) »Wa«. © Foto: Paul Michel, Zürich.

Unterschneidung der physischen Drucktypen »W« und »a« im normalen Breitenlauf (Normalschriftweite) einer Proportionalschrift mit Serifen. Durch die Unterschneidung (Zeichenabstand-Kerning) reduziert sich der Zeichenabstand innerhalb des Unterschneidungspaars (Kerning-Paars) »Wa«. © Foto: Paul Michel, Zürich.

Unterschneidung der physischen Drucktypen »W« und »a« im normalen Breitenlauf (Normalschriftweite) einer Proportionalschrift mit Serifen. Durch die Unterschneidung (Zeichenabstand-Kerning) reduziert sich der Zeichenabstand innerhalb des Unterschneidungspaars (Kerning-Paars) »Wa«. © Foto: Paul Michel, Zürich.