Zuschuss

»Zuschuss« ist ein Fachausdruck aus dem gewerbespezifischen Sprachschatz deutscher Papierhersteller/-händler und Drucker für Roh- bzw. Druckbögen aus Papier, um den »Abgang« (Makulatur) einer Druckauflage zu kompensieren; zusätzliche Anzahl von Druckbögen extra der Auflagendruckorder, die für das Einrichten der Maschinen und bei der Weiterverarbeitung notwendig sind. Zuschuss ist die Abk. für »Papierzuschuss«; auch als »Zuschussmenge« bezeichnet.

Um die Gesamtauflage einer Drucksache während der Produktion durch technische Variablen nicht zu minimieren, muss ein möglicher Abgang von Druckbögen bereits bei der Papiermengenberechnung (Materialkalkulation) immer durch einen auflagefixen 1) und auflagevariablen 2) Zuschuss gedeckt werden.

Die Höhe des Zuschusses ist in den gewerblichen Hauptdruckverfahren nach DIN 16500 3) sehr unterschiedlich. Sie richtet sich nach der Höhe der Auflage, der Papiersorte, dem Schwierigkeitsgrad des Druckvorgangs, den Druckfarben, dem technischen Zustand der Druckmaschine, der Qualifikation des Personals sowie der Art und Weise der Weiterverarbeitung. 

Bei komplexen Druckaufträgen und/oder Weiterverarbeitungen, z.B. mit ungestrichenen Baumwollpapieren nebst Druckveredelungen, ist der Zuschuss erfahrungsgemäß höher, als bei Standarddrucken mit gestrichenen Papieren. Druckereien arbeiten diesbezüglich meist nach eigenen Zuschusstabellen, die auf Erfahrungswerten basieren.

Inwieweit sich ein über- oder unterdimensionierter Zuschuss auf eine Mehr- oder Mindermengenlieferungen einer Drucksache auswirken kann, ist in der Regel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Druckerei geregelt. 

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Informationen / Tipps:   [ + ]

1.Anmerkung: Zum auflagenfixen Papierzuschuss zählen z.B. die Anzahl von Bögen für das Einrichten einer Druckmaschine und das Einrichten der Druckplatten.
2.Anmerkung: Zur auflagevariablen Zuschussmenge zählen der prozentualer Anteil im Fortdruck (Auflagendruck) und in der Weiterverarbeitung (Weiterverarbeitungszuschuss).
3.Anmerkung: Zu den Hauptdruckverfahren nach DIN 16500 gehören Flach-, Hoch-, Tief- und Durchdruck.