Blitzer

Begriff aus dem gewerbespezifischen Sprachschatz deutscher Drucker/innen und Typografen/innen für eine fehlerhaft unbedruckte, bedruckte oder überdruckte Stelle innerhalb einer Drucksache. »Blitzer« zählen zu den Verarbeitungsfehlern. 

Die Ursachen für Blitzer sind sowohl im Entwurf, in der Druckvorstufe, beim Druck als auch bei der buchbinderischen Weiterverarbeitung zu finden. Quellen für derartige Verarbeitungsfehler sind beispielsweise:

  • falsch positionierte Anschnittmarken
  • falsch positionierte Beschnittzeichen
  • fehlende Beschnittzugaben
  • fehlerhafte Ausbelichtungen
  • fehlerhafte Überfüllungen
  • fehlerhafter Buchsatzspiegel bzw. Gestaltungsraster
  • fehlerhaftes Ausschießen
  • fliegender Papierrollenwechsel (Rollenoffsetdruck)
  • mangelhaft justierte Schneideanlagen
  • nicht korrekt eingerichtete Farblaufwerke
  • Passerungenauigkeiten
  • Softwareinkompatibilitäten bei der Datenübergabe
  • unscharfe oder fehlerhafte Schneidemesser
  • während des Drucks sich verändernde Papiere 1 )

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Informationen / Tipps:   [ + ]

1.Tipp: Insbesondere Designerpapiere arbeiten während des Offsetdrucks sehr stark. Weiterführende Informationen dazu finden Sie in dem Fachbeitrag »Feinst-, Natur- und Künstlerpapiere im Offsetdruck«, online unter https://www.beinert.net/natur-feinst-und-kuenstlerpapiere-im-offsetdruck. (28.8.2918).