Epigraph auf dem Cippus der Sakralstätte »Lapis Niger«

Teile der Tuffstein-Stele der Sakralstätte »Lapis Niger« auf dem Forum Romanum im Bereich des Comitium in Rom. Der Epigraph auf dem Cippus des Altars gilt als das älteste Zeugnis einer römischen »Scriptura capitalis«, dem Archetyp der Capitalis Monumentalis. Foto: Reproduktion der Stele, die am 10. Januar 1899 bei Ausgrabungen von Giacomo Boni (1859–1925) entdeckt wurde.

Teile der Tuffstein-Stele der Sakralstätte »Lapis Niger« auf dem Forum Romanum im Bereich des Comitium in Rom. Der Epigraph auf dem Cippus des Altars gilt als das älteste Zeugnis einer römischen »Scriptura capitalis«, dem Archetyp der Capitalis Monumentalis. Foto: Reproduktion der Stele, die am 10. Januar 1899 bei Ausgrabungen von Giacomo Boni (1859–1925) entdeckt wurde.

Teile der Tuffstein-Stele der Sakralstätte »Lapis Niger« auf dem Forum Romanum im Bereich des Comitium in Rom. Der Epigraph auf dem Cippus des Altars gilt als das älteste Zeugnis einer römischen »Scriptura capitalis«, dem Archetyp der Capitalis Monumentalis. Foto: Reproduktion der Stele, die am 10. Januar 1899 bei Ausgrabungen von Giacomo Boni (1859–1925) entdeckt wurde.