Zeichenabstand

Unter »Zeichenabstand« wird der linke und rechte Abstand von benachbarten Buchstaben, Arabischen Ziffern und Schriftzeichen verstanden; ugs. Buchstabenabstand.

Neben künstlerischen Ambitionen hat die Zurichtung von Zeichenabständen einer maschinell oder digital reproduzierbaren Schrift Einfluß auf die Schriftästhetik, den Grauwert und die Lesbarkeit einer Schrift bzw. eines Textes.

Wird der Abstand zwischen zwei Schriftzeichen, beispielsweise bei kritischen »Kerning-Paaren« bzw. »Unterschneidungspaaren« (z.B. AV, Ty oder yo) beschrieben, spricht man von Zeichenabstand. Wird der gleichmäßige Abstand zwischen mehreren bzw. allen Schriftzeichen einer Textpassage beschrieben, spricht man von Schriftlaufweite.

Zeichenabstände werden in der Typografie in der relativen Maßeinheit Geviert gemessen.

Wird der Abstand zwischen zwei Schriftzeichen beschrieben, spricht man von Zeichenabstand. Wird der gleichmäßige Abstand zwischen mehreren bzw. allen Schriftzeichen einer Abkürzung, eines Wortes oder einer Textpassage beschrieben, spricht man von Schriftlaufweite. Infografik: www.typolexikon.de
Wird der Abstand zwischen zwei Schriftzeichen beschrieben, spricht man von Zeichenabstand. Wird der gleichmäßige Abstand zwischen mehreren bzw. allen Schriftzeichen einer Abkürzung, eines Wortes oder einer Textpassage beschrieben, spricht man von Schriftlaufweite.
Manuelle Korrektur der Schriftsatzästhetik durch eine negative (-LW) Laufweitenveränderung zwischen den kritischen Buchstabenpaaren VA und DA. Beispiel gesetzt im Photoshop® von Adobe® in der Celeste Caps (1995) von Christopher Burke, Publisher FontFont. Obere Zeile: Normalschriftweite (NSW) spationiert in +120/1000 Geviert. Untere Zeile: NSW spationiert in +120/1000 Geviert mit Unterschneidungen zwischen V und A mit -140/1000 Geviert und zwischen D und A mit -75/1000 Geviert. Infografik: www.typolexikon.de
Manuelle Korrektur der Schriftsatzästhetik durch eine negative (-LW) Laufweitenveränderung zwischen den kritischen Buchstabenpaaren VA und DA. Beispiel gesetzt im Photoshop® von Adobe® in der Celeste Caps (1995) von Christopher Burke, Publisher FontFont. Obere Zeile: Normalschriftweite (NSW) spationiert in +120/1000 Geviert. Untere Zeile: NSW spationiert in +120/1000 Geviert mit Unterschneidungen zwischen V und A mit -140/1000 Geviert und zwischen D und A mit -75/1000 Geviert.

Die Zeichenabstände bei Proportionalschriften sind unterschiedlich, bei dicktengleichen Schriften (Monospace) in der Regel optisch gleich groß. Bei OpenType® Fonts werden die Zeichenabstände durch das Zeichenabstand-Kerning vorgegeben. Darüber hinaus können Zeichenabstände in Desktop Publishing Computerprogrammen, beispielsweise InDesign® von Adobe® 1) oder QuarkXpress® von Quark®, 2) individuell oder systematisch durch eine positive (Spationierung (+LW)) oder negative (Unterschneidung (-LW)) Laufweitenveränderung der Normalschriftweite (LW 0) verändert werden.

In Büro- und Textverarbeitungsprogrammen, z.B. Microsoft Word®, ist das Ändern einzelner Zeichenabstände nicht oder wenn ja, dann nur sehr marginal möglich. 3) Das Verändern von einzelnen Zeichenabständen in einer Website mittels CSS Cascading Style Sheets 4) ist nicht oder nur mit sehr viel Aufwand möglich.

© Wolfgang Beinert, www.typolexikon.de

Quellen / Literatur / Anmerkungen / Tipps:
Quellen / Literatur / Anmerkungen / Tipps:
1 Quelle: Adobe® InDesign®, Lesbarkeit durch Anpassen der Zeichenabstände verbessern, online verfügbar unter https://helpx.adobe.com/de/indesign/how-to/adjust-letter-spacing.html (4.11.2020).
2 Quelle: Das Handbuch zu QuarkXPress 2019, online verfügbar unter https://www.quark.com/documentation/quarkxpress/2019/german/A%20Guide%20to%20QuarkXPress%202019%20-%20DE/_5_3719690306931965E7_6.html (4.11.2020).
3 Quelle: Microsoft Office-Support, Ändern des Zeichenabstands, online verfügbar unter https://support.microsoft.com/de-de/office/ändern-des-zeichenabstands-e9b96011-1c42-45c0-ad8f-e8a6e4a33462 (4.11.2020).
4 Anmerkung: CSS Cascading Style Sheets ist ein weltweiter Standard des W3C (World Wide Web Consortium). Informationen verfügbar unter http://www.w3c.de/about/ (4.11.2020).